Patronatsfest der Hl. Maria Magdalena in Darmstadt

Aktualisiert: vor 6 Tagen

Mit besonderer Feierlichkeit beging die Gemeinde der Hl. Maria Magdalena in Darmstadt in diesem Jahr ihr Patronatsfest. Einen besonderen Segen bedeutete die Anwesenheit der Gottesmutterikone von Kursk. Die Vigil am Vorabend des Festes und die Göttliche Liturgie zelebrierten Bischof Nikolaj von Manhattan, der tags zuvor in Deutschland angekommen war, um die Ikone abzuholen und nach New York zurückzubringen, und Bischof Hiob von Stuttgart gemeinsam. Ihnen konzelebrierten Erzpriester Konstantin Grinchuk (Darmstadt) und zahlreiche Priester und Diakone aus der gesamten Diözese.

In seiner Predigt bemerkte Bischof Nikolaj:

"Die Gottesmutter nimmt als liebende Mutter unsere Gebete an. So auch die heilige Maria Magdalena, die uns heute segnet. Gestern wurde mir gesagt, dass diese Kirche - und wir alle - auf russischem Boden stehen. Doch wesentlich ist vor allem, dass dies geweihter Boden ist! Denn hier ist ein Tempel Gottes, Sein Altar, hier werden die heiligen Sakramente gespendet und Gebete gesprochen, wir nehmen daran teil und werden geheiligt. Hier ist die Gnade Gottes und wir erhalten Vergebung unserer Sünden und werden mit Christus vereint. Hier, wie auch in Jerusalem, ist das Heilige Land für uns. Deshalb ist der heutige Tag ein so freudiges Patronatsfest, und im Grunde ein Herrentag. Denn "das Licht erstrahlte aus dem Grab" und der auferstandene Erlöser segnet und tröstet jeden von uns und zeigt uns den Weg zum Heil - dorthin, wo Er ist.

Was für ein denkwürdiger Tag und was für eine wichtige Lehre für uns heute. Um uns herum herrschen Aufruhr, Ärger, man könnte sagen, Gesetzlosigkeit und Sünde. Aber wir sind orthodoxe Menschen. Wir freuen uns, dass Gott mit uns ist. Und wir sollten Gott nahe sein: dort, auf Golgotha. Jeder von uns hat sein eigenes Kreuz zu tragen. Der Herr nahm sein Kreuz in Demut auf sich. Genauso sollten wir das Kreuz, das der Herr uns gegeben hat, mit Demut und Gehorsam tragen.

Lasst uns dies tun und mit Gott sein, und Gott wird mit uns sein. Heute sehen wir das ganz deutlich. Denn die Mutter Gottes steht vor uns, Maria Magdalena steht vor uns. Und sie rufen uns zu, Brüder und Schwestern: Seid mit dem Herrn. Und Christus, der Erlöser, wird euer Erlöser sein. Amen."


0 Ansichten0 Kommentare