Dankgottesdienst in Wiesbaden anlässlich der Rohbaufertigstellung des neuen Andachtshauses

Aktualisiert: 24. Juli

Mit dem traditionellen Richtfest wurde am 15. Juli 2022 die Fertigstellung des Rohbaus für das neue Gemeindehaus feierlich begangen. Nachdem die Arbeiten im März dieses Jahres begonnen hattenen und der Grundstein Anfang Mai eingeweiht wurde, kann man sagen, dass der Bau schnell und reibungslos voranschreitet. Dies ist nicht zuletzt das Verdienst des Hypodiakons Michael Gorachek, der vonseiten der Diözese für dieses Projekt verantwortlich ist.

Vladyka Metropolit Mark kam mit der wundertätigen Kursker Ikone von der Wurzel und hielt vor ihr einen Bittgottesdienst ab. Neben Priester Valerij Mikheev aus Wiesbaden waren auch Erzpriester Dimitrij Graf Ignatieff und Priester Georg Polocek aus Frankfurt anwesend, der Chor bestand aus Sängern aus Wiesbaden und Frankfurt. Anwesend waren auch der leitende Architekt Wilhelm Würtz, der Bauleiter der Diözese Michael W. Gorachek, Alexander de Faria, der die Verhandlungen mit der Stadt führte, Gäste aus der Stadt und aus öffentlichen Einrichtungen, Vertreter der finanzierenden Nassauischen Sparkasse, Herr Vogt und Frau Dornhauser, Vertreter der Bauunternehmen, Arbeiter, Bürger und Gemeindemitglieder aus Wiesbaden und Frankfurt.

Nach dem gemeinsamen Bittgottesdienst brachten Metropolit Mark und die Bauleiter in kurzen Worten ihre Freude und Dankbarkeit über den raschen Fortschritt der Arbeiten zum Ausdruck. Anschließend gab es für alle Anwesenden ein kaltes Buffet. Die Gäste unterhielten sich in angenehmer Atmosphäre. Wir können uns nun auf ein weiteres Treffen anlässlich der Fertigstellung des neuen Gemeindehauses in Wiesbaden freuen.

Es wird weiterhin finanzielle Unterstützung benötigt. Wir sind dankbar für jede Spende auf das Baukonto:

Russische orthodoxe Diözese

Nassauische Sparkasse, Wiesbaden

IBAN: DE50 5105 0015 0107 1313 10

BIC: NASSDE55XX



43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen